Montagsgeflüster: Sommerloch Teil 2

Ja Moin,

heiß wars dieser Tage, aber nur klimatisch, nicht elektronisch. Und was ist eigentlich sonst noch passiert?

Nach der Entwarnung für Huawei, Trump hatte abgewinkt und sie doch irgendwie für Nice erklärt. Huawei hat offensichtlich sein Ark OS aka HongMeng OS nicht zur Alternative zu Android platzieren wollen. Es soll vielmehr so eine Art Firmware sein für das Internet der Dinge sein, also sprechende Rasierapparate, photographierende Elektro-Zahnbürsten und intelligentaussehende Kaffeemaschinen etc.

Das erinnert mich an eine Fake Studie im Frühjahr. Ja, richtig: Fuchsia generierte innerhalb von 3 Monaten vom all-in-one OS zu einer USB-Steuerung für e-Zigaretten oder evtl. doch nur zu einem Google Labor Spiel mit der Aufschrift Stadia 0,1. Wir haben nur Spaß gemacht, war nicht so gemeint. Fuchsia ist eine kleine Nichtigkeit, die wir besser wieder vergessen, zumindest bis Jens von Googlewatchblog wieder krasse News hat. Inzwischen bewegt er das Thema in gespreizter Rhetorik durch den luftleeren Raum in seiner Homebase. Nichts für ungut, aber diese überanstrengte Suche nach dem Kern von Fuchsia nervt etwas.

Noch mal rein hypothetisch, wenn jetzt Huawei doch böse ist und Trump es merkt, dann haben sie doch ein Problem, so nackt, ohne eigenes OS. Warum haben sie das Gerücht nicht weiter laufen oder ist da ein tieferer Sinn?

Vielleicht kann dieses HongMeng OS doch mehr, aber nur wenn ihr uns zwingt, denken die Huaweier, weil warum den ganzen Stress mit der Software Pflege, lass das doch Google machen. Die werden auch immer für die Sicherheitslücken beschimpft. Nö, das brauchen wir von Huawei eigentlich nicht.

Und wenn der Trump dann doch noch schießt, dann holen wir es raus und verteilen es an alle, aber nur wenn ihr uns kein Android mehr gebt, weil normal sind wir lieb.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.